Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

   Dreh Tatort Bremen
   Dreh in Miami und Peru


Begleitet mich und schreibt mir! Danke!



http://myblog.de/hanne-kanada

Gratis bloggen bei
myblog.de





Hektische letzte Tage...

...wie immer zum Schluss ist es bei mir im Büro hektisch. Zum Glück hab ich alles leidlich gesund überstanden und nicht wie einige meiner Kollegen, die sich auf ihrem New York Abstecher ins Bett legen mussten. Ich wurde zwar von allen Seiten "behustet", hab mich aber trotzdem nicht so doll angesteckt.

Beim Rückflüg von Boston nach Frankfurt hab ich mich wach gehalten und bin dann am nächsten Abend nach gefühlten 48 Stunden todmüde ins Bett gefallen. Und wie immer: Ende gut, alles gut!

Abschiedsessen mit Heide

und natürlich hab ich meine Martha's Vineyard T-Shirts in dem selben Laden gekauft, in dem auch Barack und Michelle Obama einkauften....

3.11.09 14:53


Werbung


Endspurt...

Teamfoto nach Drehschluss...

auf Stube...

the girls and me and our Ford Galaxie from 1966...

an dieses Auto bei diesem Wetter, kann man sich gewöhnen...

Abschied von Frau Dor...

Abends nach Drehschluss waren wir Büromädels von Siggi Rauch und seiner Frau zum Essen eingeladen. Danach gings nach nebenan, wo der Rest des Teams sich bei Karaoke vergnügte... ICH hab nicht gesungen und nicht getrunken, denn am nächsten Tag gehts bei mir los mit Endabrechnungen....

 

26.10.09 18:37


Freier Samstag in Edgartown auf Martha's Vineyard

Nachdem wir gestern im "Atlantik" gut (und teuer, aber das zu erwähnen ist ganz überflüssig, denn alles ist hier teuer) gegessen hatten, nein noch während des Essens baute sich in der Ecke ein DJ auf. Es dauerte nicht lange und es dröhnten laut Rockoldies aus den Lautsprechern. Der eh schon hohe Lärmpegel -Amerikaner schreien sich hysterisch an beim Essen -sie nennen es wahrscheinlich "small talk"-, wurde durch die Musik noch getoppt.

Aber es dauerte nicht lange und Jung und Alt waren auf der Tanzfläche. Zwanzigjährige, die Luftgitarre zum Headbanging spielten, Middle-Ager die noch das Posing drauf hatten und 50++, die im Stil der Sixties tanzten. Ein fröhliches Gemisch von Leuten, wie man das bei uns auf keiner Tanzfläche (mal den Schützen- oder Feuerwehrball ausgenommen) antreffen kann.

hier das "Atlantik"

Ich fand irgendwie nicht den Dreh auf die Tanzfläche und der Typ, der mir später einen Drink spendieren wollte, hat mich eher dazu veranlasst, den Abend zu beenden.

Nachdem ich ausgeschlafen und gefrühstückt hatte, hab ich mich auf Erkundungstour durch Edgartown gemacht.

Haus an der Straße vom Hotel ins "Center"... 7 Minuten Fußweg!

nochmal auf meinem Weg... die Häuser gucken alle auf's Wasser...

ich musste natürlich jedes schöne Haus fotografieren...

Blick auf den Hafen in der Bucht von Martha's Vy

ein bisschen shoppen war ich natürlich auch... Kühlschrankmagneten und so...

glaubt mans: beinahe jedes Haus hat geflaggt! (hier 6 Flaggen...)

 

und meine T-Shirts hab ich natürlich in dem Laden gekauft, in dem auch Barack und Michele Obama waren (siehe Zeitungsausschnitte rechts vom stolzen Ladenbesitzer)

und immer wieder, weswegen wir ja hier sind: Indian Summer

für diese komischen Vögel mussten wir mal kurz bremsen, weil sie über die Straße marschiert sind...

und weil auch der freie Tag lang war, haben wir uns abends getroffen und mussten mal wieder was essen!

Heute gab es eine Kürbiskernsuppe und anschließend Jumbo Prawns auf getrüffeltem, weißen Bohnenpürree... dazu gerne immer einen australischen Shiraz - da weiß man, was man hat!

Und jetzt: Gute Nacht, morgen ist mein Einsatz als Double. Ich fahre das Oldtimercabriolet:


25.10.09 02:00


Drehtag mit Larry Hagman

Nach Drehschluss kam Larry Hagman in unser Büro um direkt seine Gage bar zu kassieren.

Nachdem er seine Gage hatte, "durfte" ich auf'n Schoß...

Ja, er war nett! Ja, es war lustig!

"sein" Hut...

 

 

23.10.09 21:26


1. Drehtag auf Martha's Vineyard

Es ist wirklich schön hier. Am ersten Drehtag sind Annika und ich mit zum Drehort gefahren, um die Ginger Bread ("Lebkuchen" Häuser zu bewundern und natürlich Larry Hagman zu sehen. Diese Häuser gibt es nicht nur vereinzelt, sondern sie stehen überall auf der Insel rum, ganze Straßenzüge...

auch die Kirche ist in diesem "Zuckerbäcker-Stil"

...ziemlich lütt die Häuschen...

...und "J. R. Ewing"...

und nochmal...

mit Chance fahre ich übermorgen diese Schnitte als Double...

unser Set...mit Sabine, Tonassi

..ziemlich bunt das Ganze...

und schließlich: die Deutsche Klasse von Martha's VY mit ihren Traumschiff-T-Shirts auf Setbesuch...

eins meiner Lieblingshäuser

wenn man mit dem Auto langsam durch's Viertel fährt (erlaubt sind 10 m/ph) kommt man sich vor, als sei man auf Safari durchs Zwergenland!

 

24.10.09 07:24


Tschüss Bar Harbor -über Boston nach Martha's Vineyard

Um 7h gabs Frühstück um 8h gings los Richtung Süden von Maine nach Massachusetts.

unser Fahrer Ingo, ich, Annika und Dirk, unser Standfotograf, den wir in Boston zum Flughafen brachten, weil er dort Larry Hagman in Empfang nahm.

Ich hatte das Gefühl, wir sind 600 Meilen nur durch "Indian Summer" gefahren...

...rotes Laub, so weit das Auge reicht...

Zwischendurch was essen...diesmal im "Panetera" ein "Öko-Fastfood-Laden"

 

Downtown Boston

und plötzlich waren wir mitten in Boston...

nun sind wir gleich bei der Fähre...

in Cape Cod warten auf die Fähre...

Auf der Fähre nach Martha's Vineyard... die Sonne kam mal wieder raus...

Hafen von Martha's Vy mit dollem Sonnenuntergang

 

nochmal Sonnenuntergang...

der Blick vom Harber View, unserem Hotel...

Terrasse unseres Hotels...

und der Kasten im Ganzen...

Kleine Panne bei der Fahrt: einer unserer Truckfahrer hatte eine Flasche Bier in seinem Rucksack im Fahrerraum - das ist in Amerika (in einigen Bundesstaaten jedenfalls) verboten. Zwar war die Flasche zu und er ganz nüchtern, troztdem hat ihn die Polizei bei einer Kontrolle nicht weiterfahren lassen...24 Std. Fahrverbot!

In dem Truck war nicht nur unser Lichtequipment, sondern auch unsere anderen Koffer... Als wir abends müde im Hotel ankamen, war erstmal Essig mit Gepäck... und nicht nur ich hatte Bange, dass ich nichts zum Abschminken und Eincremen, Zähneputzen und Anziehen haben würde...

Aber Ende gut, alles gut. Die letzte Fähre hat der LKW noch erwischt und sehr spät abends hatte auch ich dann meinen Koffer auf dem Zimmer.

 

 

24.10.09 07:17


Abbau und Packen...

Heute ist wieder einer dieser Tage, die ich so "liebe": Abbauen und Packen.

Ein Teil der 145 Kisten...

Unser Mittagessen- und Lagerraum ist schon fast wieder leer...

Einen meiner beiden Koffer für den Truck habe ich heute morgen schon gepackt. Am Nachmittag das Bürogeraffel wieder abbauen und in Kisten verstauen und die 145 Kisten wurden wieder auf LKWs geladen und werden über Nacht nach Martha's Vineyard gefahren.

...das Büro in Kisten...

Wir reisen morgen früh um 8h mit mehreren Vans ab. Acht Stunden Richtung Süden dann auf die Fähre...

Nachmittags hab ich mit Ida und Katja, den beiden Maskenbildnerinnen einen kleinen Stadtbummel gemacht und bin am Abend mit meinem neuen Hummerpyjama todmüde ins Bett gefallen

Got lobster... steht auf dem T-Shirt - und stimmt!

21.10.09 19:34


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung