Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

   Dreh Tatort Bremen
   Dreh in Miami und Peru


Begleitet mich und schreibt mir! Danke!



http://myblog.de/hanne-kanada

Gratis bloggen bei
myblog.de





Freier Samstag in Edgartown auf Martha's Vineyard

Nachdem wir gestern im "Atlantik" gut (und teuer, aber das zu erwähnen ist ganz überflüssig, denn alles ist hier teuer) gegessen hatten, nein noch während des Essens baute sich in der Ecke ein DJ auf. Es dauerte nicht lange und es dröhnten laut Rockoldies aus den Lautsprechern. Der eh schon hohe Lärmpegel -Amerikaner schreien sich hysterisch an beim Essen -sie nennen es wahrscheinlich "small talk"-, wurde durch die Musik noch getoppt.

Aber es dauerte nicht lange und Jung und Alt waren auf der Tanzfläche. Zwanzigjährige, die Luftgitarre zum Headbanging spielten, Middle-Ager die noch das Posing drauf hatten und 50++, die im Stil der Sixties tanzten. Ein fröhliches Gemisch von Leuten, wie man das bei uns auf keiner Tanzfläche (mal den Schützen- oder Feuerwehrball ausgenommen) antreffen kann.

hier das "Atlantik"

Ich fand irgendwie nicht den Dreh auf die Tanzfläche und der Typ, der mir später einen Drink spendieren wollte, hat mich eher dazu veranlasst, den Abend zu beenden.

Nachdem ich ausgeschlafen und gefrühstückt hatte, hab ich mich auf Erkundungstour durch Edgartown gemacht.

Haus an der Straße vom Hotel ins "Center"... 7 Minuten Fußweg!

nochmal auf meinem Weg... die Häuser gucken alle auf's Wasser...

ich musste natürlich jedes schöne Haus fotografieren...

Blick auf den Hafen in der Bucht von Martha's Vy

ein bisschen shoppen war ich natürlich auch... Kühlschrankmagneten und so...

glaubt mans: beinahe jedes Haus hat geflaggt! (hier 6 Flaggen...)

 

und meine T-Shirts hab ich natürlich in dem Laden gekauft, in dem auch Barack und Michele Obama waren (siehe Zeitungsausschnitte rechts vom stolzen Ladenbesitzer)

und immer wieder, weswegen wir ja hier sind: Indian Summer

für diese komischen Vögel mussten wir mal kurz bremsen, weil sie über die Straße marschiert sind...

und weil auch der freie Tag lang war, haben wir uns abends getroffen und mussten mal wieder was essen!

Heute gab es eine Kürbiskernsuppe und anschließend Jumbo Prawns auf getrüffeltem, weißen Bohnenpürree... dazu gerne immer einen australischen Shiraz - da weiß man, was man hat!

Und jetzt: Gute Nacht, morgen ist mein Einsatz als Double. Ich fahre das Oldtimercabriolet:


25.10.09 02:00
 


Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(25.10.09 10:57)
Bald hast Du Dir den Ehrentitel "van Ackeren" verdient - nicht weil Dir bei der Beschreibung/Ablichtung von allerlei Variationen an Hummer-/Garnelengerichten nur noch eine flambierte Frau fehlt. Vor diesem Werk hatte van Ackeren 1980 "Deutschland privat" aus Amateur-Super-8-Filmen montiert, da wurde u. a. auch immer gegessen - denk' dran Roberta, Deine Waage steht hier in Baden-Baden.
Übrigens war es gestern Abend dann doch sehr spät, so dass ich mit der Uhrumstellerei und der Zeitverschiebung, wiewohl im Prinzip richtig, etwas durcheinander kam. Schließlich kannst Du natürlich vor 0900 h EDT anrufen - aber und dies nur der Vollständigkeit halber, wenn Du mich frühmorgens hier aus dem Bett holen willst, dann solltest Du schon bis 0230 h EDT aufbleiben ...
Dann fahr mal schon mit dem Ford fort. Love, wolf.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung